TS Viewer www.ilch.de Gamerzhost Sponsor Yogi 
 
 
 
  Heute: 300  |  Gestern: 349  |  Mitglieder: 9  |  Besucher bisher: 154775  |  ...mehr Kontakt  |  Impressum  
 

YouTube Videos auf unserer Seite
Autor:  Yogi Letzter: Yogi
Die Regel !
Autor:  Yogi Letzter: Yogi
 
Login


    Regist
Menü
News Forum Mitglieder Gbook Links Downloads Gallery Kalender Kontakt Impressum
Clan Menü
Squads Fightus Joinus Wars Awards Regeln History
Shoutbox
King: 👀
Yogi: 🤣
La Loca: Dortmund wir kommen 😁
Yogi: jop
King: Dir / euch auch 😊
Archiv
Sie befinden sich hier: News
LdNNews

Montag 20. 12. 2021 - Activision macht ernst mit Hackern & Cheatern
Activision macht ernst mit Hackern & Cheatern



So wie es aussieht funktioniert der Kernel-Treiber bestens und hat womöglich einige Features, mit denen man nicht gerechnet hat.

In einem Forum beklagte sich ein User, dass er vor 1 Jahr einen Hardwarebann (HWID) erhalten hat. Der besagte User kaufte sich gestern einen neuen Computer und konnte sich mit dem neu eingerichteten Account nicht einloggen, da der neue Computer ebenfalls direkt einen HWID erhalten hatte. Wie ist das Möglich? Mögliche Gründe erläutern wir dir in dieser News.



Eine mögliche Erklärung dafür könnte sein, dass der Kernel-Treiber nicht nur die PC-Hardware erfasst, sondern ebenfalls den Router oder gar die MAC-Adresse. Somit würde automatisch jedes Gerät, welches über den besagten Router läuft direkt einen HWID erhalten. Somit besteht nicht nur ein HWID sondern ebenfalls einen IP-Bann für den besagten User.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass auch die Peripherie, sprich Maus, Tastatur und Monitore erfasst und gespeichert werden.

Activision lässt sich hier natürlich nicht in die Karten schauen und behält das Geheimnis für sich. Es bleibt abzuwarten ob der Kernel-Treiber durchschaut werden kann und so mehr Infos dazu an die Öffentlichkeit gelangen.

Hacker und Cheater in Warzone wurden merklich weniger. ModernWarzone erwähnte auf Twitter, dass er die letzten 3 Tage keine Hacker und Cheater in Warzone über den Weg gelaufen ist.



Zusätzlich erwähnte er, dass er im Forum der Cheaters sei und ebenfalls in deren privaten Konversationen. Jeder der die Möglichkeit besaß nach Caldera zu reisen wurde nach 1 oder 2 Games direkt gebannt.



Es ist schön zu sehen, dass Activision hier den richtigen Weg eingeschlagen hat und das Warten auf das Anti-Cheat-System sich gelohnt hat. Es bleibt jedoch abzuwarten wie lange es dauern wird, bis die ersten Hacker den Kernel-Treiber umgehen können und so das Cheating in Warzone wie gewohnt weiter geht.

Quelle:CoDInfoBase


Geschrieben von Yogi


LdNNews

Donnerstag 02. 12. 2021 - Call of Duty Vanguard: Bloom-Effekt reduzieren
Call of Duty Vanguard: Bloom-Effekt reduzieren

Der Bloom-Effekt soll in „Call of Duty: Vanguard“ als großer Gleichmacher fungieren, indem er das Zielen ungenauer macht.

Die Spieler von „Call of Duty: Vanguard“ haben eine Entdeckung gemacht. In „Vanguard“ ist eine vor dem Release unerwähnte Mechanik zurückgekehrt, die es in der Serie seit mehreren Jahren nicht mehr gab: der Bloom-Effekt. Damit ist aber nicht der visuelle Effekt gemeint, den man vor ein paar Jahren in so vielen HD-Remasters gesehen hat, sondern „Bullet Bloom“.



Was ist der Bloom-Effekt?

„Bullet Bloom“ ist vergleichbar mit der Streuung des Hüftfeuers, tritt aber auch dann auf, wenn man in den ADS-Modus wechselt (also durch das Visier hindurch zielt). In den letzten „Call of Duty“-Spielen waren die Kugeln genau auf das ADS-Fadenkreuz ausgerichtet, aber hier fangen die Waffen an, in der Ferne ihre Kugeln zu streuen, was sie weniger genau und weniger brauchbar macht. Daher kommt auch der Name: Wie Blätter einer aufgehenden Blüte entfernen sich die Kugeln mehr und mehr vom Zentrum.

Das klingt nach einer schlechten Sache – und man könnte argumentieren, dass es das auch ist – aber es hat auch den Effekt, dass Waffen, die auf längere Distanz nicht funktionieren sollten, es auch tatsächlich nicht sind. Sturmgewehre und Maschinenpistolen sind beliebte Waffen in jedem „Call of Duty“-Titel. Anstatt diese Waffen weniger brauchbar zu machen als andere, macht der Bloom-Effekt diese Waffen bei bestimmten Entfernungen sehr brauchbar und bei anderen eben weniger brauchbar. Das Sturmgewehr wird so nicht mehr als Scharfschützenwaffe eingesetzt. Wie zu erwarten war, scheint der Bloom-Effekt Waffen wie Maschinenpistolen am härtesten zu treffen, aber Zocker können seine Auswirkungen abmildern und die Genauigkeit der Waffen in „Call of Duty: Vanguard“ erhöhen.

Bullet Bloom in Vanguard reduzieren

Am Beispiel der MP-40, die zu den beliebtesten Waffen gehört, lassen sich die nötigen Schritte zur Reduzierung des Bloom-Effekts leicht demonstrieren. Dazu sind eigentlich nur ein paar kluge Entscheidungen bei den Aufsätzen nötig. Natürlich kann es sein, dass bei dieser Vorgehensweise einige Aufsätze opfern müssen, die Ihrem Spielstil eigentlich zuträglich sind. Denken Sie daran, dass Sie Ihren Spielstil auf das Eliminieren von Gegnern aus der Ferne trimmen, wenn Sie schon Aufsätze für die Verringerung des Bloom-Effekts optimieren.

Die MP-40 verfügt über eine Vielzahl von Anbauteilen, die Sie verwenden können. Den größten Einfluss auf die Reduzierung des „Bullet Bloom“ haben Mündung, der Schaft, der Griff und die Optik. Um den Bloom-Effekt zu reduzieren, müssen Sie die Genauigkeit Ihrer Waffen erhöhen.

Mündung

Der erste Mündungsaufsatz, den Sie für die MP-40 freischalten, ist der F8-Stabilisator, der eine Genauigkeit von +2 bietet – mehr als jeder andere Mündungsaufsatz, der für die Waffe verfügbar ist.

Schaft

Hier gibt es zwei Schäfte mit einer Genauigkeit von +3, den gepolsterten VDD 34M und den verdrahteten VDD 35M. Beide haben aber Negativpunkte, etwa ein verringertes Tempo bei der Bewegung. Dies ist ein gravierender Nachteil für eine Maschinenpistole, weshalb der Einsatz gut durchdacht sein sollte.

Griff

Mehrere Griffe erhöhen die Genauigkeit in bestimmten Szenarien, etwa bei Dauerfeuer, aber der gerillte Griff ist der Einzige, der insgesamt einen soliden Bonus von +2 auf die Genauigkeit bietet.

Visier

Dies ist der größte Kompromiss für Ihre Waffe. Ihre Optik sollte zu Ihrer Spielweise passen, nicht Ihre Spielweise bestimmen. Die Visiere zur Erhöhung der Genauigkeit haben einen enormen Vergrößerungsfaktor. Und bei einer Maschinenpistole muss man sich fragen, ob es das wert ist. Bei einem Sturmgewehr wären diese vergrößerten Zielfernrohre viel nützlicher. Da Sie nun wissen, nach welchen Aufsätzen Sie Ausschau halten sollten, um den Bloom-Effekt zu reduzieren, können Sie diese Logik auch auf Ihre Lieblingswaffen im Spiel anwenden, um Ihre Feinde aus der Ferne auszuschalten.

Quelle:CoDInfoBase


Geschrieben von Yogi


LdNNews

Montag 15. 11. 2021 - Call of Duty: Vanguard – Ricochet ist schon jetzt live
Call of Duty: Vanguard – Ricochet ist schon jetzt live

Auf Twitter hat SledgeHammer Games eine Erinnerung geteilt, dass das Anti-Cheat-System „Ricochet“ schon jetzt aktiv ist.

Um das ausufernde Cheaterproblem in den Griff zu bekommen und Vanguard schon von Anfang an Cheaterfrei zu halten, hat SledgeHammer Games Ricochet entwickelt. Das neue Anti-Cheat-System wird sehr tief in die Spielabläufe eingreifen, um Schummlern das Leben schwer zu machen.

Was keiner erwartet hatte: Ricochet soll nicht nur manipulative Software blocken, sondern auch Spieler erfassen, die sich durch Glitches und Exploits einen Vorteil beschaffen. Darunter zählen sowohl XP-Exploits als auch Mechaniken, die das frühzeitige und unberechtigte Freischalten von Tarnungen ermöglichen. Verstöße werden mit permanenten Account-Banns bestraft.

SledgeHammer Games schrieb dazu: „Wollt Ihr die Herausforderung einer High-Level Freischaltung umgehen? Verdient es Euch!“



Hier
könnt Ihr einen Blick auf die neuen Regeln und aktuelle Änderungen von Ricochet werfen.

Quelle:CoDInfoBase


Geschrieben von Yogi


LdNNews

Montag 15. 11. 2021 - Neue Mechanik trifft auf Call of Duty Vanguard
Neue Mechanik trifft auf Call of Duty Vanguard

Das Waffengefühl in Call of Duty Vanguard hat sich verändert. Sicherlich habt auch Ihr gemerkt das die Gegner schwerer zu treffen sind. Wir erklären euch warum

Neue Mechanik sorgt für Realismus

Activision hat eine neue Mechanik namens Aim Down Sight Spread (Bloom) eingebaut.


Der Bloom-Effekt oder auch ADS genannt, sorgt dafür, das die Kugeln nicht dahin fliegen, wo sie sollen. Die Kugeln werden um das Fadenkreuz gestreut, wodurch das schießen auf Gegnern schwieriger geworden ist. Damit will Activision ein neues Erlebnis aufzeigen, was der Realität nahe kommt.

Erstmalig wird diese Mechanik in Call of Duty: Vanguard angewendet.

Quelle:CoDInfoBase


Geschrieben von Yogi


LdNNews

Sonntag 07. 11. 2021 - Call of Duty: Vanguard startet in der Kampagne mit NS Symbolen –
Call of Duty: Vanguard startet in der Kampagne mit NS Symbolen –

Überraschung zum Start von Call of Duty Vanguard. Der WWII Egoshooter Call of Duty Vanguard enthält in der deutschen Version NS-Symbole wie Hakenkreuz und SS-Runen, allerdings nur in der Kampagne. Im Multiplayer wie auch Zombies sind die Symbole nicht zu finden.

Activision bestätigt die inhaltsgleiche Umsetzung für die Deutsche Version

Wie Activision bestätigte, wird die Kampagne von Vanguard inhaltsgleich der internationalen Versionen sein. Haben die Publisher doch in den vergangenen jahrzehntelang auf die NS Symbole verzichtet, geht man mit dem aktuellen COD neue Wege.

„Die deutsche Fassung von Call of Duty: Vanguard ist vollständig deutsch lokalisiert und inhaltsgleich mit der internationalen Version. Dies betrifft auch die Darstellung von nationalsozialistischen Symbolen im Spiel.“ so die Aussage von Activision.

Activision setzt ein „Zeichen“



In Videospielen durchlief die NS-Symbolik in den letzten Jahren einen Wandel. In der Vergangenheit vermieden die Videospiele-Entwickler Spiele mit NS-Symbolik in Deutschland auf den Markt zu bringen. Grund war auch das Strafgesetzbuch, welches in Deutschland dieses Thema sehr empfindlich behandelte und die Grauzone nicht klar absteckte, was möglich ist und was nicht.

Hier wurden teilweise umfänglich, überarbeitete Versionen der Spiele für den deutschen Markt entwickelt. Alleine das Spiel Wolfenstein war für die Publisher eine ständige Herausforderung. 1998 wurde das erste Wolfenstein zum Startpunkt, welches es praktisch unmöglich machte die (u.a.) Hakenkreuze für alle in Deutschland veröffentlichen Spiele umzusetzen.

Ausnahme im Strafgesetzbuch wird ab 2018 auch für Videospiele angewendet



Dieser Umstand änderte sich 2018 für Videospiele. Ausgangspunkt ist die Sozialadäquanzklausel in Paragraf 86 des Strafgesetzbuches, die eine Ausnahme für die Verwendung von verfassungswidriger Symbolik in Medien formuliert, falls es sich um einen Beitrag zu Kultur, Kunst, Bildung oder Wissenschaft handelt.

„§ 86 Abs. 3 und § 86 a Abs. 3 StGB enthalten jedoch eine so genannte Sozialadäquanzklausel: die Verbote gelten nicht für bestimmte Verwendungen von Kennzeichen in den Bereichen der Wissenschaft und Lehre, der Kunst oder der staatsbürgerlichen Aufklärung, wie auch im Fall dieser Veröffentlichung.…“

Diese Behandlung wird Spielen nun auch zuteil – allerdings keinesfalls grundsätzlich. Vielmehr prüft die zuständige Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) im Einzelfall, ob die Sozialadäquanz greift. Das Thema spielt bei immer mehr Videospielen eine Rolle.

Activision vermeidet Konflikte mit USK – Vanguard: Kampagne fällt unter den §86 STGB


Quelle: www.activision.com

In der Kampagne von Vanguard wird deutlich, dass eine klare Abneigung zum Nationalsozialismus entsteht, bzw. eine deutliche Rolle spielt. Dies deckt sich klar mit dem §86 des STGB und die NS Symbole können somit ohne Einschränkungen eingesetzt werden.

Beim Multiplayer wie auch Zombies ist die nicht deutlich hervorgehoben, da hier in den verschiedenen Fraktionen gekämpft werden kann, um am Ende den „Sieg“ zu erringen. Activision verzichtet hier also auf die NS-Symbolik um einem Konflikt mit der USK aus dem Weg zu gehen.

Quelle:CoDInfobase


Geschrieben von Yogi




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
LdN - Teamspeak
Kalender
<5. 2022>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Suchen


erweiterte Suche
Umfrage
keine Umfrage vorhanden
Allianz
Online
offline0 User

offlineKing
offlineLa Loca
offlineAchilles
offlineGrobi
offlineYogi

online4 Gäste
Statistik
Gesamt: 154775
Heute: 300
Gestern: 349
Online: 11
... mehr
 
Germany.gif Virus [ 54 ] am: 08.02.2021
El Loco [ ? ] am: 01.02.2021
Germany.gif Jester [ 46 ] am: 01.02.2021
Germany.gif King [ 41 ] am: 29.01.2021
Germany.gif Grobi [ 45 ] am: 28.01.2021
Germany.gif Achilles [ 49 ] am: 28.01.2021
Bolek [ ? ] am: 27.01.2021
Germany.gif La Loca [ 41 ] am: 26.01.2021
Germany.gif Yogi [ 49 ] am: 26.01.2021
 
 
1. Yogi Posts:   5
2. La Loca Posts:   0
3. Bolek Posts:   0
4. Achilles Posts:   0
5. Grobi Posts:   0
6. King Posts:   0
7. Jester Posts:   0
8. El Loco Posts:   0
9. Virus Posts:   0
 
 
Avatar Sammlung
Downloads: 1 Ansichten: 1
Avatar Sammlung
Downloads: 3 Ansichten: 2
Avatar Sammlung
Downloads: 3 Ansichten: 2
Locas Clan Avatar
Downloads: 9 Ansichten: 3
Clan Avatar
Downloads: 1 Ansichten: 7
 
 
Locas Clan Avatar
Downloads: 9 Ansichten: 3
Avatar Sammlung
Downloads: 3 Ansichten: 2
Avatar Sammlung
Downloads: 3 Ansichten: 2
Avatar Sammlung
Downloads: 2 Ansichten: 2
Clan Avatar
Downloads: 1 Ansichten: 7
 
Copyright © 2012 by Capfx.de | Design by: LastChaos | Code by: IRvD

Close